SIE ERREICHEN UNS JEDEN TAG 24 STUNDEN.
THOMAS RÖGLIN ODER WILHELM TISCHENDORF
UNTER 0431 - 260 81 60

  • Baumbestattung

    Baumbestattung

    Baumbestattung als alternatives Urnengrab Eine relativ neue Bestattungsart ist die sog. Baumbestattung, bei der eine Urne im Wurzelbereich eines Baumes beigesetzt wird. Es gibt Gemeinschafts- und Familienbäume. Dabei kann es sich um einen eigens für die Bestattung neu gepflanzten Baum handeln.


    Weitere Informationen »»

  • Urnenbestattung

    Urnenbestattung

    Feuerbestattungen und Urnenbegräbnis Diese Bestattungsart ist im norddeutschen Raum sehr verbreitet. Um eine Feuerbestattung durchführen zu können, muss seit dem Jahr 2005 keine Willenserklärung der oder des Verstorbenen bzw. der nächsten Angehörigen mehr vorliegen.


    Weitere Informationen »»

  • Erdbestattung

    Erdbestattung

    Erdbestattungen und verschiedene Grabanlagen Diese Art der Beisetzung ist die klassische Bestattungsart und wird in allen Konfessionen gleichermaßen durchgeführt. Bei der Auswahl einer Grabstelle für eine Erdbestattung gibt es Unterschiede – je nachdem, ob Sie ein Reihengrab oder Wahlgrabauswählen.


    Weitere Informationen »»

  • Seebestattung

    Seebestattung

    Seebestattung in der Ostsee oder der Nordsee Mit über 130 Jahren Tätigkeit als Bestattungsunternehmen an der Kieler Förde haben wir viel Erfahrung bei der Organisation und der Durchführung von Seebestattungen. Mit Ihnen können wir Alles vorbereiten, was zu einer Seebestattung notwendig ist.


    Weitere Informationen »»

  • Luftbestattung

    Luftbestattung

    Luftbestattung / Ballonbestattung Es ist uns ein Bedürfnis, all jenen, die nach einem würdigen Rahmen suchen, geborgene und beständige Ruhe zu finden, Ihren Herzenswunsch zu erfüllen. An einem Tag mit passendem Wetter für eine Beisetzungsfahrt mit dem Ballon treffen wir uns, um anschließend gemeinsam zum Startplatz zu fahren.


    Weitere Informationen »»

  • Caption bla bla

Ja. Bei uns ist gewährleistet, daß rund um die Uhr ein persönlicher Ansprechpartner den Anruf entgegennimmt.

Sobald vom Arzt die Todesbescheinigung ausgestellt wurde, kann der Verstorbene abgeholt werden, muß aber nicht.
Immer öfter möchten sich Angehörige in Ruhe, ohne Zeitdruck, verabschieden, manchmal auch im Rahmen einer Hausaufbahrung. Klären Sie die Möglichkeiten mit uns ab.

Beim Todesfall zu Hause oder in einem Heim ist als erstes der Hausarzt oder wenn dieser nicht erreichbar ist, der Notarzt anzurufen. Gleichzeitig sollte der Bestatter über den Todesfall informiert und mit ihm ein Gesprächstermin oder in besonders dringenden Fällen ein Termin für eine sofortige Überführung ausgemacht werden. Beim Tod im Krankenhaus genügt es normalerweise, das Bestattungsinstitut anzurufen und einen Termin für ein Beratungsgespräch zu vereinbaren. Alles Weitere veranlassen wir dann später für Sie.

Diese Website verwendet Cookies.

Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Internet Browsers zu ändern, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.

zustimmen